Zeppelinschule - Leinfelden-Echterdingen
Zeppelinschule

Informationen Dezember 2020

Stand: 26.11.2020

Bund und Länder haben sich entschieden, den Beginn der Weihnachtsferien einheitlich auf den 19. Dezember vorzuziehen: "Dadurch können auch Kinder und Jugendliche ihre Kontakte in den Tagen vor Weihnachten auf das absolute Minimum reduzieren oder eine freiwillige Quarantäne machen."

Quelle:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/zahl-der-kontakte-weiter-senken/

Wir werden alle Eltern der Zeppelinschule entsprechend informieren, sobald uns detaillierte Informationen zu den vorgezogenen Weihnachtsferien vorliegen.

Klick zur großen Ansicht oder Download hier.

 


Informationen zum Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen

Veränderung der Unterrichtszeiten

Die veränderten Pausenzeiten haben Auswirkungen auf die Unterrichtszeiten. So endet die 5. Unterrichtsstunde im neuen Schuljahr bereits um 12:15 Uhr, die 6. Unterrichtsstunde endet um 13:00 Uhr. Sie finden die neuen Unterrichtszeiten auch auf den personalisierten Stundenplänen.

Informationen und Downloads:

Hygienemaßnahmen 09/2020

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (DE)
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (ENGL.)
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (ARAB.)
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (TÜRK.)

Formular: Wiederzulassung

Vorgehen Corona-Infektion

Alle weiteren Informationen zu den Corona-Verordnungen finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums unter https://static.kultus-bw.de/corona.html


„Das Corona-Virus hat uns ziemlich viel eingebrockt!“

Mit diesem Video-Podcast richtet sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann gezielt an die Kinder in Baden-Württemberg. Kinder leiden unter den derzeitigen Einschränkungen besonders. Sie können sich nicht mit Freunden treffen, nicht in Schule oder Kindergarten gehen und draußen müssen sie Abstand halten.

Ministerpräsident Kretschmann erklärt für Kinder verständlich und einfühlsam, warum die Situation „echt nervt“ und dass „das Corona-Virus uns ziemlich viel eingebrockt hat!“. Er verspricht, dass die Landesregierung alles dafür macht, dass man schnell wieder normal leben könne. Die gute Nachricht ist, dass ab dem 6. Mai endlich die Spielplätze wieder öffnen dürfen.

Zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=GiYXIYCn714&feature=youtu.be


Richtiger Umgang mit Mund-Nase-Masken

Genau so wichtig wie eine Mund-Nase-Maske ist der richtige Umgang mit ihr. Erklärt für Kinder und Erwachsene.

https://www.youtube.com/watch?v=J2DcJKt9t3M


Zusammen gegen Corona

Wer sich schützt, schützt uns alle. Wenn wir jetzt alle entschlossen handeln, können wir die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verlangsamen. Auf der Seite des Bundesministerium für Gesundheit finden Sie aktuelle und verlässliche Antworten auf Ihre Fragen. Sie machen außerdem auf gute Ideen und Aktionen aufmerksam, wie wir helfen und handeln können. Denn wer sich schützt, schützt uns alle - wir bewältigen diese Krise am besten gemeinsam. 


Unsere Schulsozialarbeit ist für Sie da!

Auch in den kommenden Wochen ist Herr Klumpp für Sie erreichbar. Die Schulsozialarbeit ist ein Unterstützungs- und Hilfsangebot für alle Schülerinnen und Schüler der Zeppelinschule und deren Erziehungsberechtigte. Außerdem können Lehrkräfte, sowie alle, die in das System Schule eingebunden sind, die Leistungen der Schulsozialarbeit in Anspruch nehmen. Alle Beratungsgespräche unterliegen dabei der gesetzlichen Schweigepflicht. Kontakt: E-Mail: m.klumpp@le-mail.de / telefonisch unter: 0151 61087678.

Onlineberatung der Psychologischen Beratungsstelle Filder in der Zeit der Corona-Krise

Unter www.onbera.de können die Kinder und Jugendlichen jederzeit ihre Sorgen und Nöte schreiben und erhalten zeitnah Antwort von ausgebildeten Onlineberatern. Die Beratung von Eltern ist über die Online-Beratung ebenfalls jederzeit möglich. Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier.


"Alles-wird-gut-Regenbogen" eines Schülers wird "Objekt des Tages"

Bei der Aktion "Corona-Alltag: DEIN OBJEKT FÜR ÜBERMORGEN" des Landesmuseum Württemberg schafft es ein Schüler unserer Schule mit seinem Regenbogen am 07. April 2020 zum "Objekt des Tages".

Ein kleines Zeichen der Hoffnung und Solidarität - Bei uns zuhause, aber auch in der ganzen Stadt sind diese Regenbogenbilder in den Fenstern zu sehen. Wir haben die Malvorlage von unserer Klassenlehrerin bekommen. Die Idee stammt von Kindern aus Italien: Alle sollen sehen, dass auch hier Kinder zuhause sind. Und dass dies jetzt auch wichtig und richtig ist. Für Kinder ist die aktuelle Situation schwer zu begreifen. Da machen der Regenbogen und die Sonne vor allem Mut: „Alles wird gut“!

Mehr Infos



Wir halten durch!

Letzte Änderung: Donnerstag, 26.11.2020
Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Troisdorf