Zeppelinschule - Leinfelden-Echterdingen
Zeppelinschule

Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien

KW 15 - ab Montag, 12. April 2021

  • Kein Unterricht an der Zeppelinschule.
  • Lernen mit Materialien zuhause.
  • Ausgabe der Lernpakete am Montag, 12. April 08:00-10:00 Uhr in der Rotunde
  • Freiwillige Corona-Testung für Kinder und Personal der Notbetreuung. (Informationen folgen)

KW 16 - ab Montag, 19. April 2021 (vorläufige Planung)

  • Wechselunterricht, sofern es das lnfektionsgeschehen zulässt.
  • Verpflichtende Corona-Testung für die Teilnahme am Unterricht und in der Notbetreuung.
  • Änderungen möglich. Ausführliche Informationen folgen, sobald die Landesregierung darüber entschieden hat.

Notbetreuung ab Montag, 12. April 2021

  • Für die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind und keine anderweitige Betreuung / Betreuungspartnerschaft organisieren können, wird wieder eine Notbetreuung eingerichtet.
  • Bitte senden Sie eine E-Mail an schulleitung@04123262.schule.bwl.de möglichst bis Donnerstag, 08. April, 12:00 Uhr (mit Name, Klasse, Betreuungszeiten für jeden einzelnen Tag).

Informationen zum Schulbetrieb ab 15. März 2021

Unterricht

  • Seit Montag, 15. März 2021 gilt wieder Unterricht nach Stundenplan.
  • Für die Schülerinnen und Schüler besteht weiterhin keine Präsenzpflicht.
  • Die Juniorhelfer-AG und die Chor-AG finden vorerst nicht statt, bleiben aber auf den Stundenplänen vermerkt.  
  • Die Klassen dürfen sich höchstens auf der Klassenstufe mischen, deshalb wird es weiterhin abgetrennte Bereiche auf dem Pausenhof geben.
  • Sport- und Schwimmunterricht sind noch nicht möglich. Die Stunden werden aber gehalten und finden statt, denn weiterhin erlaubt ist kontaktarmer Gruppensport und Bewegung sowie Spaziergänge im Freien.

Ganztag / Betreuung

  • Auch der Ganztag sowie die Betreuung bis 13:45 Uhr findet wieder statt.
  • Da auch die Gruppen im Ganztag möglichst konstant bleiben sollen, mussten wir die Angebote im Ganztag neu verteilen. Die Kinder erhalten einen aktualisierten Stundenplan.
  • Früh- und Spätbetreuung finden weiterhin nicht statt, bleiben aber auf den Stundenplänen vermerkt. 

Hygienemaßnahmen

  • Schülerinnen und Schüler, sowie alle anderen Personen,  sind von einer Teilnahme am Schulbetrieb ausgeschlossen, wenn
  • sie wissentlich in Kontakt mit einer infizierten Person stehen oder standen und seit dem Kontakt mit der infizierten Person nicht mehr als 10 Tage vergangen sind,
  • sie typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen, wie Fieber ab 38°C, trockener Husten (nicht durch chronische Erkrankungen wie bspw. Asthma verursacht), Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns (nicht als Begleitsymptom eines Schnupfens),
  • sie aus einem sogenannten Risikogebiet zurückgekehrt sind und eine Quarantäne nach der „Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne“ gilt.
  • Händehygiene ist ein wichtiges Element des Infektionsschutzes. Deshalb gilt auch jetzt: Händewaschen beim Ankommen im Klassenzimmer und nach Toilettengängen.
  • Regelmäßiges Lüften gehört zum Unterrichtsalltag. Inzwischen sind in allen Zimmern CO2- Ampeln installiert, die die Notwendigkeit zum eventuell zusätzlichen Lüften anzeigen.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für Grundschüler nicht vorgeschrieben.
  • Wir bitten aber weiterhin darum, den Kindern Masken mitzugeben, für den Fall, dass der Mindestabstand zu Erwachsenen nicht eingehalten werden kann, weil z.B. der Lehrer dem Kind persönliche Hilfestellung bei den Aufgaben gibt.
  • Auch während dem Unterricht dürfen die Kinder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Ausführliche Informationen...

... aus dem Kultusministerium finden Sie auf der Webseite www.km-bw.de


Corona-Tests im Walter-Schweizer-Kulturforum

Das Land Baden-Württemberg hat erneut seine Teststrategie ausgeweitet: Seit letzter Woche können sich neben dem pädagogischen Personal auch Schülerinnen, Schüler und Eltern – unabhängig vom Anlass – bis zu zweimal in der Woche kostenlos im Walter-Schweizer-Kulturforum in Echterdingen testen lassen. (Update: Testung momentan nur für Kinder ab 10 Jahren möglich!) 

Fragen und Antworten

  • Wann und wo finden die Tests statt? Jeden Montagabend und jeden Donnerstagabend von 17 Uhr bis 20 Uhr besteht für diesen Personenkreis die Möglichkeit, sich kostenlos in unserem kurzfristig eingerichteten Corona-Testzentrum im Walter-Schweizer-Kulturforum, Schimmelwiesenstraßen 18, in Echterdingen von geschultem Fachpersonal testen zu lassen.
  • Wie läuft die Registrierung ab? Registrierung und Anmeldung erfolgt vor Ort. Das Anmeldeformular kann auch vorab gedruckt und ausgefüllt werden.
  • Welche Berechtigung zur Durchführung eines Tests muss ich mitbringen bzw. vorzeigen? Die Testberechtigung bzw. Gruppenzugehörigkeit muss nicht nachgewiesen werden – die Glaubhaftmachung reicht aus.
  • Bekomme ich eine Bestätigung über einen Negativ-Befund? Auf Wunsch wird ein Negativbescheid ausgestellt bzw. zugemailt.
  • Innerhalb welchen Zeitraums werden die Tests angeboten? Die Aktion ist in Absprache mit dem Deutschen Roten Kreuz zunächst befristet bis 31. März 2021, da bis dahin auch die Finanzierung durch das Land gesichert ist.

Neuer Messenger-Dienst: Zeppelinschule goes Schul.cloud!

Ab Januar 2021: Kostenloser Messenger mit Dateiablage für Lehrer und Schüler. In Zeiten von WhatsApp und Co ist die schnelle Kommunikation via Messenger heute nicht mehr wegzudenken. So auch in der Schule, in der die private Ausstattung mit Smartphones zur Regel geworden ist. Spätestens seit Einführung der DSGVO sind an Schulen jedoch nur noch konforme Dienste und Angebote zulässig, welche personenbezogene Daten regelkonform verarbeiten und speichern. Die schul.cloud® PRO bietet Schulen genau diesen Service. Ein DSGVO-konformer Messenger mit integrierter Dateiablage.

Die Zugangsdaten erhalten Sie automatisch per E-Mail. Keine Zugangsdaten erhalten? Bitte melden Sie sich in der Verwaltung.

Zum Login
Fragen & Antworten
Anleitung


Update: Teststrategie an den Schulen in BW

Am 14.01.2021 wurden wir über die neue Teststrategie informiert. Für die Grundschulen gilt ab sofort:

  • Neue Kontakt-Person-Kategorie „Cluster-Schüler“ im schulischen Kontext. Diese können die 10-tägige Quarantäne mit einem negativen Antigen-Schnelltest ab dem 5. Tag beenden.
  • Testungen finden in Arztpraxen, Fieberambulanzen, Schwerpunktpraxen oder (neu!) in ausgewählten Apotheken statt.
  • Ist der Antigen-Schnelltest bei einem Kind positiv, muss das Ergebnis durch einen zusätzlichen PCR-Test bestätigt werden.
  • Bei sehr engen Kontakt werden die Kinder als Kontaktperson Kategorie 1 eingestuft. Die Quarantäne von 10 Tagen kann nicht verkürzt werden.
  • Positiv getesteter Schüler: Cluster-Quarantäne (gesamte Klasse). Bei geringer Schülerdichte und regelm. Lüften kann das Gesundheitsamt eine Cluster-Quarantäne nur für Sitznachbarn erwägen.

Übersichten zum Vorgehen an Grundschulen für die verschiedenen Kontaktsituationen:

Positiv getestete/r Schüler/in
Positiv getestete/r Mitarbeiter/in
Leitfaden zur Kontaktverfolgung

Stand: 14.01.2021


Informationen zum Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen

Veränderung der Unterrichtszeiten

Die veränderten Pausenzeiten haben Auswirkungen auf die Unterrichtszeiten. So endet die 5. Unterrichtsstunde im neuen Schuljahr bereits um 12:15 Uhr, die 6. Unterrichtsstunde endet um 13:00 Uhr. Sie finden die neuen Unterrichtszeiten auch auf den personalisierten Stundenplänen.

Informationen und Downloads:

Hygienemaßnahmen 09/2020

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (DE)
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (ENGL.)
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (ARAB.)
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (TÜRK.)

Formular: Wiederzulassung

Vorgehen Corona-Infektion

Alle weiteren Informationen zu den Corona-Verordnungen finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums unter https://static.kultus-bw.de/corona.html


„Das Corona-Virus hat uns ziemlich viel eingebrockt!“

Mit diesem Video-Podcast richtet sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann gezielt an die Kinder in Baden-Württemberg. Kinder leiden unter den derzeitigen Einschränkungen besonders. Sie können sich nicht mit Freunden treffen, nicht in Schule oder Kindergarten gehen und draußen müssen sie Abstand halten.

Ministerpräsident Kretschmann erklärt für Kinder verständlich und einfühlsam, warum die Situation „echt nervt“ und dass „das Corona-Virus uns ziemlich viel eingebrockt hat!“. Er verspricht, dass die Landesregierung alles dafür macht, dass man schnell wieder normal leben könne. Die gute Nachricht ist, dass ab dem 6. Mai endlich die Spielplätze wieder öffnen dürfen.

Zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=GiYXIYCn714&feature=youtu.be


Richtiger Umgang mit Mund-Nase-Masken

Genau so wichtig wie eine Mund-Nase-Maske ist der richtige Umgang mit ihr. Erklärt für Kinder und Erwachsene.

https://www.youtube.com/watch?v=J2DcJKt9t3M


Zusammen gegen Corona

Wer sich schützt, schützt uns alle. Wenn wir jetzt alle entschlossen handeln, können wir die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verlangsamen. Auf der Seite des Bundesministerium für Gesundheit finden Sie aktuelle und verlässliche Antworten auf Ihre Fragen. Sie machen außerdem auf gute Ideen und Aktionen aufmerksam, wie wir helfen und handeln können. Denn wer sich schützt, schützt uns alle - wir bewältigen diese Krise am besten gemeinsam. 


Unsere Schulsozialarbeit ist für Sie da!

Auch in den kommenden Wochen ist Herr Klumpp für Sie erreichbar. Die Schulsozialarbeit ist ein Unterstützungs- und Hilfsangebot für alle Schülerinnen und Schüler der Zeppelinschule und deren Erziehungsberechtigte. Außerdem können Lehrkräfte, sowie alle, die in das System Schule eingebunden sind, die Leistungen der Schulsozialarbeit in Anspruch nehmen. Alle Beratungsgespräche unterliegen dabei der gesetzlichen Schweigepflicht. Kontakt: E-Mail: m.klumpp@le-mail.de / telefonisch unter: 0151 61087678.

Onlineberatung der Psychologischen Beratungsstelle Filder in der Zeit der Corona-Krise

Unter www.onbera.de können die Kinder und Jugendlichen jederzeit ihre Sorgen und Nöte schreiben und erhalten zeitnah Antwort von ausgebildeten Onlineberatern. Die Beratung von Eltern ist über die Online-Beratung ebenfalls jederzeit möglich. Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier.


"Alles-wird-gut-Regenbogen" eines Schülers wird "Objekt des Tages"

Bei der Aktion "Corona-Alltag: DEIN OBJEKT FÜR ÜBERMORGEN" des Landesmuseum Württemberg schafft es ein Schüler unserer Schule mit seinem Regenbogen am 07. April 2020 zum "Objekt des Tages".

Ein kleines Zeichen der Hoffnung und Solidarität - Bei uns zuhause, aber auch in der ganzen Stadt sind diese Regenbogenbilder in den Fenstern zu sehen. Wir haben die Malvorlage von unserer Klassenlehrerin bekommen. Die Idee stammt von Kindern aus Italien: Alle sollen sehen, dass auch hier Kinder zuhause sind. Und dass dies jetzt auch wichtig und richtig ist. Für Kinder ist die aktuelle Situation schwer zu begreifen. Da machen der Regenbogen und die Sonne vor allem Mut: „Alles wird gut“!

Mehr Infos



Wir halten durch!

Letzte Änderung: Samstag, 03.04.2021
Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Troisdorf