Zeppelinschule - Leinfelden-Echterdingen
Zeppelinschule

Hier finden Sie stets aktuelle Artikel aus dem Amtsblatt.

Viel Spaß beim Stöbern.

Großzügige Spende vom Förderverein

Eine großzügige Spende des Fördervereins machte es möglich, dass Anfang April jeder Schulklasse eine eigene Box mit verschiedenen Spiel- und Sportgeräten überreicht werden konnte.

Sprungseile, Laufdosen, Tischtennisschläger und viele weitere Freizeitspiele werden von den Kindern begeistert angenommen. Besonderen Spaß haben die Schülerinnen und Schüler mit dem großen Bowlingspiel im Pausenhof. Mit der Anschaffung der Spiele hat sich das Angebot in den Bewegungspausen enorm erweitert.

Wir freuen uns über das neue Spielmaterial und bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein der Zeppelinschule.

(Amtsblatt vom 12. April 2019)

 

 

Die Zeppelinschule beißt zu

Zähne sind wichtige Kauwerkzeuge. Die beiden ersten Klassen behandelten in den letzten Wochen dieses Thema im Rahmen des Sachkundeunterrichts. Die Schülerinnen und Schüler lernten dabei die drei Zahntypen und ihre Funktionen, sowie den Unterschied zwischen Milchgebiss und vollständigem Gebiss kennen. Um die Zähne lange gesund zu erhalten muss man aber selbst aktiv werden. Regelmäßige Mundhygiene, richtiges Zähneputzen, kauaktive Ernährung und der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt waren deshalb ebenfalls Gegenstand des Unterrichts.

(Amtsblatt vom 5. April 2019)

Hochbeete in unserem Schulgarten

Endlich ist der Winter vorbei, zumindest offiziell. Auch an der Zeppelinschule spürt man das Frühlingserwachen. Fenster werden mit Blumen und frischen Farben dekoriert, Erstklässler betrachten Frühblüher und lernen deren Aufbau kennen und auch im Ganztagesangebot „Unser Schulgarten“ gibt es Neuigkeiten. Im Rahmen des Nachhaltigkeitsprojektes „Garten³ -Hoch, höher, Hochbeet“ des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz und Ministerium für Kultus, Jugend und Sport werden Hochbeete gebaut, gefüllt und bepflanzt.

Dank einer Hochbeetkasten-Spende der Echterdinger Bank konnte dieses Projekt auch in der Zeppelinschule zeitnah starten. Das Gärtnern bietet Kindern die Lernmöglichkeit, vorausschauend zu denken und zu planen, Wissen über Pflanzen und Jahreszeiten zu erlangen und Partizipation selbstwirksam und unmittelbar zu erfahren. In den nächsten Wochen werden nun also die Naturmaterialien in den beiden Hochbeeten geschichtet, um dann neues Leben durch Säen und Pflanzen zu erwecken.

(Amtsblatt vom 29. März 2019)

Projekttage „Mein Körper“

In der Woche vor den Faschingsferien beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Zeppelinschule ausführlich mit dem Thema Körper und allem, was dazu gehört: Lebensgroße Umrissfiguren wurden auf großen Plakaten von den Erstklässlern erstellt und Körperteile benannt. Mit Hilfe des Knochenmanns konnte die menschliche Anatomie erkundet und anschließend  Röntgenbilder an die richtige Stelle auf den Umrissfiguren aufgeklebt werden. Der Torso, der sonst meist im Schulkeller schlummert, diente zur Veranschaulichung der inneren Organe. Wo liegen Magen und Darm, was sind Leber, Nieren und Galle und auf welchem Weg durchläuft das Essen unseren Körper? Viele spannende Fragen der Kinder leiteten die Klassen durch diese Projekttage.

Die fünf Sinne sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken wurden im Selbstversuch erlebt. Auch das Thema Krankheit wurde vielfältig besprochen. Dazu gehören natürlich auch alle Maßnahmen, die der Gesunderhaltung dienen: richtiges Zähne putzen, Körperpflege, Sport und Fitness, gesunde Ernährung und Präventionsmaßnahmen. Auch Arztbesuche und Aufenthalt im Krankenhaus wurden thematisiert.  Sogar ein Crash-Kurs in Erster Hilfe wurde angeboten.

Abgerundet wurden die Projekttage natürlich mit vielen Bildern und Zeichnungen, Liedern und sportlichen Einheiten. Jetzt sind alle Kinder der Zeppelinschule Profis „Von Kopf bis Fuß“.

(Amtsblatt vom 22. März 2019)

Fasching in der Zeppelinschule

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien fand das jährliche Faschingstreiben in der Zeppelinschule statt. Schon früh am Morgen traf man allerlei Prinzessinnen, Cowboys, Raumfahrer, Feen, Hexen und vieles mehr. Nach der großen Pause begann dann die große Faschingsfeier in der Rotunde. Auf einen schwungvollen Auftakt folgten Tanzaufführungen, Raubkatzen, eine Fußball-Gruppe, Akrobaten und Jongleure sowie eine Hexengruppe, die mit Tanz und Pyramidenbau die Zuschauer begeisterte. Nachdem alle gemeinsam noch zu bekannten Kinder-Party-Hits tanzten und sprangen und in Form einer langen Polonaise durch die Rotunde zogen, gingen die die Klassen zurück in ihre Klassenzimmer. Dort wurde dann noch ein wenig weiter gefeiert, bevor sich alle freudig in die Faschingsferien verabschiedeten.

(Amtsblatt vom 15. März 2019)

Wir lernen die Ludwig-Uhland-Schule kennen

Am Montagmorgen waren die Klassen 4a und 4b zum Info-Tag an der LUS eingeladen. Vor 8 Uhr machten wir uns bei strahlendem Sonnenschein zu Fuß auf den Weg nach Leinfelden.

Dort wurden wir schon von einigen Lehrern und ganz vielen 10.-Klässlern erwartet. Bereits letzte Woche konnten wir uns für 2 „Erlebnisse“ entscheiden.

Wir lernten so zum Beispiel den Technikraum kennen, wo wir aus Fichtenholz und einem Reagenzglas eine Mini-Blumenvase herstellten, die wir dann mitnehmen durften. Andere Schüler waren in der Küche und machten leckere Sesam-Schnecken aus Blätterteig. Am PC durften einige Kinder einen Käfer programmieren, der dann den richtigen Weg zum Ziel laufen musste. Weitere „Erlebnisse“ erwarteten uns an der Nähmaschine und im Biologie-Saal. Zuletzt führten uns die Schulsozialarbeiter durch die Mensa, den Ganztagesbereich mit Bastelraum, das Bistro, den Chill- und Billardraum.

Nach dem langen Fußmarsch zurück kamen wir erschöpft und zufrieden an der Zeppelinschule an.

Wir danken den Lehrern und Schülern ganz herzlich für die Einladung und das spannende Programm! Es hat uns sehr gut gefallen an der LUS!

(Amtsblatt vom 1. März 2019)

So hat das Jahr in Klasse 4 begonnen….

Unsere Viertklässler begannen das neue Jahr gleich mit einem Theaterbesuch in Stuttgart. Nach einer aufregenden Fahrt mit der S-Bahn, die leider nur bis Vaihingen fuhr, erreichten wir glücklicherweise mit der U-Bahn das Staatstheater in letzter Minute. Wir schauten uns das Stück „Der gestiefelte Kater“ an. Es war ein tolles Erlebnis, in so einem großen Theater zu sein.

Einige Tage später waren wir ganz kurzfristig beim Schlittenfahren auf der Halde. Auch das hat allen viel Spaß gemacht.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mamas, die uns bei beiden Ausflügen begleitet haben!

Neben der Aufregung um die Grundschulempfehlung behandelten wir im Sachunterricht das Thema „Europa“. Per Los wurde entschieden, welche Kinder zu welchem Land eine Präsentation vorbereiten sollen. Danach recherchierten alle motiviert im Internet und in Infotexten nach wissenswerten und spannenden Informationen zum jeweiligen Land. Plakate wurden gestaltet und bei der anschließenden Präsentation vor der ganzen Klasse wurde die Arbeit vorgestellt. Besonders freuten sich alle über leckeres Gebäck (meist selbstgemacht) und Spezialitäten aus den einzelnen Ländern. So wurden französische Madeleines, dänische Kekse, polnische Muffins, eine schweizer Berglandschaft, niederländischer Käse und vieles mehr an die Mitschüler verteilt. Jede Präsentation war besonders!

(Amtsblatt vom 22. Februar 2019)

Projektpräsentationen

Spannende Themen in Projektpräsentationen stehen in Klasse 2 im Sachunterricht in der nächsten Zeit an. Die Schüler dürfen sich in selbstgewählten Teams oder ganz alleine auf Informationsjagd begeben. Sie stellen sich ihr Thema im Sachunterricht selbst und lernen dann die Grundlagen für eine gute Präsentation kennen. In drei Schritten kann dies gelingen: 1.Information beschaffen: In der Bücherei, in den Büchern von zu Hause oder aus der Schule und im Internet. 2.Informationen bearbeiten: Was möchte ich meinen Klassenkameraden berichten und wie präsentiere ich dies auf einem Plakat? 3.Präsentation halten: Wie spreche ich? Was für Rückmeldungen bekomme ich für meinen Vortrag?

Bereits bei der Themen- und Gruppenwahl waren die Schüler hoch motiviert und sehr kreativ. Neben der Vorstellung von eigenen Hobbys, werden wir etwas über Dinosaurier, Hunde und das Weltall erfahren. Wir freuen uns sehr auf die kommenden Wochen.

(Amtsblatt vom 15. Februar 2019)

Das erste Schulhalbjahr 2018/19 ist geschafft!

Unsere Erstklässler haben sich bestens in die Schulgemeinschaft eingelebt und im letzten halben Jahr schon viele Dinge gelernt. Vor den Weihnachtsferien durften sie ihren Paten kleine Texte vorlesen und sammeln seither fleißig Lesepunkte mit einer Leseschnecke bzw Leseeule. An der Tafel üben wir täglich mit Hilfe von Silbenbögen, wie man Wörter schreibt und suchen anschließend nach den Silbenkönigen. Und mit dem „Aufgabenklatschen“ macht das Kopfrechnen von Plus- und Minusaufgaben viel mehr Spaß. Sogar an I-Pads durften die Kinder in Kleingruppen in den letzten Wochen lernen.

Im Sachunterricht haben wir uns mit dem „Schatten“ beschäftigt und die Schüler konnten viel mit ihren Taschenlampen experimentieren. Zurzeit befassen wir uns mit Tönen und dem Schall, bevor dann - Ende Februar - unsere Projekttage zum Thema „Unser Körper“ stattfinden.

Wir freuen uns schon darauf, mit neuer Kraft und neuem Schwung in das zweite Schulhalbjahr zu starten.

(Amtsblatt vom 8. Februar 2019)

Spannende Wahl der neuen Angebote

Wie schnell die Zeit vergeht – das erste Schulhalbjahr geht schon dem Ende zu. Unsere Ganztagskinder durften bereits bis Mittwoch 30.01. wählen, welche Nachmittagsangebote sie im zweiten Halbjahr besuchen wollen. Sie wählten für jeden Nachmittag ein Angebot. Dabei standen u.a. folgende interessante Arbeitsgruppen auf dem Wahlzettel:

Alles Musik, Kinderküche, Märchenbuch, Pferde, Modenschau, Jonglieren, Sound-Maschine, Mandalas gestalten, Bücher-Club, Baum im Jahr, Cajon, Innere Ruhe, Tiere – Tiere, Medienstart, Türme, Ballkünstler, Musik malen, Garten, Rätseln – knobeln – forschen, Brücken, Tanz und Akrobatik, Nähen – Sticken – Filzen, Zufall & Wahrscheinlichkeit, Schulhausgestaltung, Küchenzauber, Abenteuer Lesen, Kreativ-Workshop, Spaß am Sport, Musikinstrumente basteln, Mechanik, Briefchatten, Kreativer Tanz, …

Die Schülerinnen und Schüler haben bei der Wahl ein Ranking ihrer Lieblingsangebote abgegeben. Bei der Einteilung versuchen wir, jedem Kind mindestens ein bis zwei „Erstwünsche“ zu erfüllen. Die neuen Stundenpläne mit den neuen Angeboten werden am Montag, den 11.02.2019 an die Kinder verteilt und gelten ab diesem Tag.

(Amtsblatt vom 1. Februar 2019)

Einblicke in unseren Ganztag: "Mechanik- Sei' ein Baumeister!"

Im Mechanik-Angebot der Zeppelinschule Echterdingen entdecken und verbauen die Kinder einfache mechanische Zusammenhänge von Rollen, Rädern, Hebeln und Zahnrädern. Mit jeder Angebotsstunde erweitern die Schülerinnen und Schüler ihr räumliches Vorstellungsvermögen und ihre Fähigkeit komplexer werdende Baupläne vom Blatt oder vom iPad zu verstehen und umzusetzen.
Die Schülerinnen und Schüler bauen produktionsorientiert ein dreidimensionales Objekt anhand einer zweidimensionalen Plandarstellung. Sie erwerben die zunehmende Fähigkeit dies altersgemäß, genau und sachgerecht zu versprachlichen.
Wer wird wohl der/die erste Jungingenieur/in  sein und das erste selbstgebaute Getriebe vorstellen?

(Amtsblatt vom 25. Januar 2019)

In der Zeppelinschule war was los

Gleich nach den Ferien begann unsere Woche „Zu Fuß zur Schule“. Die meisten Kinder ließen sich auch vom Schnee nicht abhalten (oder liefen gerade deshalb umso lieber?) und absolvierten ihren Schulweg zu Fuß. Als Belohnung wurde eine Pausenverlängerung in Aussicht gestellt. Die Kinder stempelten immer morgens 1x für den Hinweg und 1x für den Rückweg des Vortages auf ihre Karte. Insgesamt konnte ein Kind so 9 Stempel erlaufen. Diese wurden dann gezählt und am 14.1. war dann die große Überraschung perfekt: Über 1600 Stempel kamen zusammen. Die Kinder freuen sich nun auf eine 15-minütige Pausenverlängerung, sobald das Wetter ein bisschen angenehmer ist.

Am Freitag den 11.1. machten sich die Klassen 2 und 4 auf den Weg zum Schlittenfahren. Bestens gerüstet für Schnee, Wind und Kälte ging es los.... Viel Spaß hatten die 4er besonders, als Herr Ilic die Minischanze hinunter fuhr. Juchheee- toller Schnee! Vielen Dank an die begleitenden Mütter!

(Amtsblatt vom 18. Januar 2019)

Wir erforschen die Wiese

Die zweiten Klassen beschäftigen sich im Sachunterricht gerade mit dem Thema Wiese. Vor zwei Wochen starteten wir mit einem Spaziergang zur nahe gelegenen Wiese, um einige besprochene Wiesenblumen zu sichten. Das Hosentaschenbuch half den Kindern, einige Blumen zu erkennen. Mit Freude liefen sie umher und entdeckten zum Beispiel den roten Klee, den Fuchsschwanz, den Spitzwegerich oder die Schafgarbe. Natürlich nahm jedes Kind eine Wiesenblume mit, damit diese im Klassenzimmer gepresst werden konnte. Inzwischen haben wir auch den Löwenzahn genauer untersucht.

Mal sehen, ob wir beim nächsten Wiesenbesuch neue Blumen oder kleine Tiere entdecken.

(Amtsblatt vom 13. Juli 2018)

Letzte Änderung: Montag, 08.04.2019
Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Troisdorf