Zeppelinschule - Leinfelden-Echterdingen
Zeppelinschule

Hier finden Sie stets aktuelle Artikel aus dem Amtsblatt.

Viel Spaß beim Stöbern.

Besuch der Klassen 2 einer Obstwiese

Wie jedes Jahr werden in Klasse 2 im Fach Sachunterricht die Obstbäume und -wiesen genauer beobachtet. Das reife Obst und die herunterfallenden Blätter zeigen uns deutlich: Der Herbst ist da!!! Doch nicht nur jetzt im Herbst gibt es hier viel zu entdecken.

Jedes Kind fertigt deshalb im Rahmen von Lerngängen auf die Obstwiesen sein eigenes kleines Baumtagebuch an, das die Bäume durch alle Jahreszeiten hindurch dokumentiert.

Die Bäume im Herbst haben wir bereits gesehen und unsere Entdeckungen miteinander ausgetauscht. Nun freuen wir uns schon sehr die Bäume im Winter, Frühling und Sommer wieder zu besuchen und zu entdecken, was sich so alles verändert hat.

(Amtsblatt vom 5. Oktober 2018)

Schulsozialarbeit in der Zeppelinschule

Mein Name ist Ute Elsäßer und seit dem neuen Schuljahr bin ich als Schulsozialarbeiterin an 2 Tagen von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr in der Zeppelinschule tätig.

Die Schulsozialarbeit ist ein Unterstützungs- und Hilfsangebot für alle Schülerinnen und Schüler der Zeppelinschule und deren Erziehungsberechtigte. Außerdem können Lehrkräfte, sowie alle, die in das System Schule eingebunden sind, die Leistungen der Schulsozialarbeit in Anspruch nehmen. Alle Beratungsgespräche unterliegen dabei der gesetzlichen Schweigepflicht.

Wichtige Arbeitsbereiche sind Beratung und Information von Schülerinnen und Schülern und deren Bezugspersonen in individuellen Problemsituationen (Einzelfallhilfe), soziales Kompetenztraining in Schulklassen in Anlehnung an das Programm „TEAMGEISTER“! zusammen mit der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer.

Sie können gerne Kontakt mit mir per Email: u.elsaesser@le-mail.de oder telefonisch unter: 01712684551 aufnehmen!

Ich freue mich auf eine gute offene Zusammenarbeit!

(Amtsblatt vom 12. Oktober 2018)

Exkursion der 4. Klassen ins Fehling-Lab

Am Montag, den 17. September und am Dienstag, den 18. September 2018 besuchten die beiden 4. Klassen der Zeppelinschule das Fehling-Labor an der Universität in Stuttgart-Vaihingen.

Wir fuhren um 8.40 Uhr mit der S-Bahn dorthin und wurden an der Haltestelle von einem Mitarbeiter der Universität abgeholt und ins chemische Labor im 7. Stock gebracht. Jedes Kind bekam dort einen weißen Labormantel, eine Schutzbrille und einen Laborausweis. So waren wir ausgestattet wie richtige Chemiker.

Nach einer kurzen Einführung über das Programm und natürlich über die Sicherheitsregeln im Labor wurden wir in Gruppen eingeteilt und jeder durfte 3 verschiedene Labore unter der Leitung von Studierenden besuchen: das Farblabor, das Riechlabor und das Kristalllabor. Im Farblabor mischten und chromatographierten wir Farben und lösten sogar einen Kriminalfall. Im Riechlabor erfuhren wir viel über Düfte und stellten selbst ein echtes Parfum her. Außerdem durfte jeder einen Reagenzglasständer aus Gips für zuhause gießen. Im Kristalllabor führten wir Versuche mit Zucker und Kochsalz durch.

Zum Schluss bekam jedes Kind ein Mitnahmepäckchen mit der ersten Grundausstattung zum Experimentieren für zuhause.

Nach diesem interessanten Vormittag fuhren wir alle glücklich, zufrieden und zum Weiterexperimentieren motiviert mit der S-Bahn nach Hause.

Das war für uns alle ein tolles Erlebnis!!! Wir bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein, der uns diesen Ausflug ermöglichte und bei den beiden Müttern, die uns freundlicherweise begleitet haben.

(Amtsblatt vom 26. September 2018)

Das neue Schuljahr beginnt…

… und seit einigen Tagen haben wir unsere Arbeit wieder aufgenommen. Frau Fritsch-Höschele, Rektorin der Eichbergschule, übernimmt bei uns die kommissarische Leitung und Herr Ilic ist seit diesem Schuljahr stellvertretender Schulleiter und Ansprechpartner für Eltern, Kollegen und Mitarbeiter. Neu im Kollegium begrüßen wir Herrn Hermann und unsere Schulsozialarbeiterin Frau Elsäßer. Frau Roth ist auch wieder mit dabei.

Am Montag starteten wir mit 166 Schülerinnen und Schüler in das neue Schuljahr. Am Mittwoch kamen 57 kleine Erstklässler dazu. Somit hat unsere Schule in diesem Schuljahr 223 Schülerinnen und Schüler, die von 16 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden.

Insgesamt sind 131 Kinder im Ganztag angemeldet, das heißt, Ihre Schulzeit geht von 8 Uhr bis 16 Uhr. In dieser Zeit haben sie Unterricht, sie bekommen ein Mittagessen und spielen in der Mittagspause, dann lernen und üben Sie gemeinsam. Für die letzten beiden Schulstunden wählen die Kinder aus einer Vielzahl interessanter Angebote diejenigen aus, die Ihren Interessen und Neigungen entsprechen. Neben Lehrerinnen und Lehrern arbeiten in dieser Zeit Erzieherinnen und fachlich qualifizierte Mitarbeiter mit den Kindern. Alle zusammen genommen sind wir dieses Jahr fast 40 Personen und freuen uns gemeinsam auf das neue Schuljahr.

(Amtsblatt vom 14. September 2019)

Die Ferien stehen vor der Tür

Fast ist es geschafft, das Schuljahr neigt sich dem Ende und alle fiebern den Ferien entgegen. Doch viele ereignisreiche Tage liegen hinter uns. Zum Ende des Schuljahres war in den Klassen der Zeppelinschule noch einiges los. Ob bei Ausflügen, Schulhausübernachtungen, Besuchen von Kindergartenkindern, Klassenfesten und Vielem mehr - überall gab es Tolles zu erleben. In der Wilhelma wurden begeistert Tiere beobachtet, im Klettergarten konnten die Kinder testen wie schwindelfrei sie sind, das Mercedes-Benz-Museum und der Flughafen wurden entdeckt. Doch zu den Highlights der Zweit- und Viertklässler zählten sicherlich die Übernachtungen im Schulhaus. Nun heißt es noch Ordnung schaffen, aufräumen und die letzten Dinge erledigen, bevor alle in die wohlverdienten Ferien starten können.

(Amtsblatt vom 20.Juli 2018)

Wir erforschen die Wiese

Die zweiten Klassen beschäftigen sich im Sachunterricht gerade mit dem Thema Wiese. Vor zwei Wochen starteten wir mit einem Spaziergang zur nahe gelegenen Wiese, um einige besprochene Wiesenblumen zu sichten. Das Hosentaschenbuch half den Kindern, einige Blumen zu erkennen. Mit Freude liefen sie umher und entdeckten zum Beispiel den roten Klee, den Fuchsschwanz, den Spitzwegerich oder die Schafgarbe. Natürlich nahm jedes Kind eine Wiesenblume mit, damit diese im Klassenzimmer gepresst werden konnte. Inzwischen haben wir auch den Löwenzahn genauer untersucht.

Mal sehen, ob wir beim nächsten Wiesenbesuch neue Blumen oder kleine Tiere entdecken.

(Amtsblatt vom 13. Juli 2018)

Offizielle Abschiedsfeier für Frau Heimsch

Nach 11 Jahren als Schulleiterin an der Zeppelinschule, wurde am Donnerstag Ellen Heimsch feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Die Feierstunde wurde vom Grundschulchor unter der Leitung von Evelin Kitzka umrahmt.

Frau Heimsch leitete die Schule seit dem Schuljahr 2007/2008.

Schulrätin Greth vom Staatlichen Schulamt Nürtingen und Bürgermeister Dr. Kalbfell würdigten Frau Heimsch als engagierte Schulleiterin für die es keinen Stillstand gab.

Alle dankten Frau Heimsch für die gute Zusammenarbeit in dieser Zeit und wünschten ihr, sich nun Dingen widmen zu können, für die bis jetzt keine oder nur wenig Zeit da war.

Auch Frau Witte (Förderverein) und Frau Rende (Elternbeirat) schlossen sich dem Dank an, besonders für das offene und transparente Miteinander.

Das Kollegium hatte eine besondere Überraschung vorbereitet und baute aus vielen Umzugskartons die „Heimsche Bildungsanstalt“. Die Kartons waren mit einer Auswahl von Arbeiten und Projekten, die die Schulleiterin ins Leben gerufen hatte, beschriftet.

Sichtlich bewegt bedankte sich Frau Heimsch am Ende des offiziellen Teils bei allen Anwesenden für die guten Wünsche und bei ihrem Kollegium und den Angestellten der Schule für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen 11 Jahren.

(Amtsblatt vom 6. Juli 2018)

Letzte Änderung: Montag, 15.10.2018
Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Troisdorf