Zeppelinschule - Leinfelden-Echterdingen
Zeppelinschule

Hier finden Sie stets aktuelle Artikel aus dem Amtsblatt.

Viel Spaß beim Stöbern.

Tierisch gut

Die Erstklässler beschäftigen sich momentan mit dem Thema Tiere. Sie kennen nun den Unterschied und die Merkmale von Haus-, Nutz- und Wildtieren. Ihre ersten kleinen Präsentationen zu einem Haustier werden vorbereitet und gehalten. Der Stolz auf die geleistete Arbeit und der Applaus der Mitschüler ist garantiert!!

Schlechtwetter – und nun?

Es regnet, es regnet, die Erde wird nass…..

Wegen schlechten Wetters müssen nun leider manche Pausen nach drinnen verlegt und Aktivitäten auf andere Termine verschoben werden. Die gute Laune verlieren wir trotz dessen nie.

(Amtsblatt vom 07. Juni 2019)

Was ist auf der Wiese los?

Wie zu jeder Jahreszeit waren die Kinder der beiden zweiten Klassen auch im Frühjahr auf der Streuobstwiese. Gespannt wurde beobachtet, gesammelt und dokumentiert, was sich seit unserem letzten Besuch so alles getan hat. Die Wiese wurde wieder saftig grün, Bäume haben Blätter und noch vereinzelte Blüten und dort oben ist das nicht eine kleine Höhle? Wer da wohl wohnt? Aber auch viele kleine Tierchen wurden entdeckt und in Augenschein genommen. Das Bestimmen von blühenden Wiesenblumen beschäftigte so manches Kind auch noch die Tage danach im Klassenzimmer. So sind wir schon gespannt, was uns bei unserem nächsten Besuch auf der Wiese erwartet.

(Amtsblatt vom 31. Mai 2019)

Osterkörbchen selber flechten

Im Angebot „Häkeln, Sticken, Filzen“ am Mittwochnachmittag haben wir vor den Osterferien Körbchen aus Peddigrohr geflochten. Peddigrohr ist ein Naturmaterial und muss vor dem Bearbeiten in Wasser eingeweicht werden. Man arbeitet wie beim Weben.

Jedes Körbchen hatte eine individuelle Form und wir verzierten es mit einem bunten Band, das eingeflochten wurde. Schließlich wurde das Körbchen mit Ostergras und Schokoeiern gefüllt.

(Amtsblatt 24. Mai 2019)

Verkehrsgerechtes Radfahren will gelernt sein

Wie war das nochmal: Erst Handzeichen geben und dann umschauen oder erst umschauen und dann ein deutlich sichtbares Handzeichen geben? Diese und andere Fragen beschäftigen derzeit unsere Viertklässler, die sich auf ihre Fahrradprüfung vorbereiten. Dazu werden Verkehrszeichen und deren Bedeutung gelernt, Verkehrsregeln und das richtige Verhalten als Radfahrer im Straßenverkehr besprochen. Auch alle Teile, die zu einem verkehrssicheren Fahrrad gehören, kennen die Kinder nun genau.

Nach reichlich Theorie folgt auch noch die entsprechende Praxis. Dazu üben wir drei Mal mit Unterstützung der Polizei auf dem Verkehrsübungsplatz der Jugendverkehrsschule in Sielmingen. Da ist große Konzentration und Aufmerksamkeit gefordert, um das gelernte Wissen nun in der Praxis richtig anzuwenden.

Ist das alles geschafft, gilt es die letzte Hürde zu meistern: Eine Prüfung in Theorie und Praxis, ganz wie beim „echten“ Führerschein. Hoffentlich werden alle Kinder dies erfolgreich bewältigen. Wir drücken euch die Daumen!

(Amtsblatt vom 17. Mai 2019)

Arbeitsgruppe „Kreativangebot“ in der Zeppelinschule

Nach den Faschingsferien startete eine Gruppe Ganztageskinder, die sich gerne schöpferisch betätigen, mit der Arbeitsgruppe „Kreativangebot“.

Ziel war es ein Thermometer zu gestalten. Die Kinder bekamen eine Sperrholzplatte, auf der sie frei ein Bild entwerfen durften. Zuvor wurde überlegt, auf was sie bei ihrer Motivwahl achten müssen. Zum Beispiel: Zusammenhang ihres Bildes mit dem Thermometer, Größe Ihres Gemäldes auf der Sperrholzplatte oder auch Platzierung ihres Thermometers. Es wurden Bäume, Geckos, Schmetterlinge, Herzen usw. erst mit Bleistift, später mit dickem schwarzem Marker gezeichnet. Anschließend wurden die Bilder mit Acrylfarben bunt bemalt. Danach bekamen die Holzplatten eine wasserfeste Lackierung und das Thermometer wurde mit zwei kleinen Schrauben angebracht.

Vor den Osterferien arbeitete die Gruppe an einem weiteren Projekt. Hühner sollten aus zwei kleinen Tontöpfen entstehen. Begeistert machten sich die Schüler wieder ans Werk. Der erste Schritt bestand daraus, den Hühnerkörper aus den Tontöpfen zu bemalen. Erst wenn diese vollständig getrocknet waren, konnte man die Töpfe aufeinander kleben. Nach der Begriffsklärung wurde der Kehllappen aus Filz wie ein Tropfen und das Kammblatt in Form eines Herzens zugeschnitten. Jetzt mussten Augen, Schnabel, Kehllappen und Kammblatt sorgfältig angeklebt werden.

Am Ende durften alle Kinder stolz ihre hergestellten Werke mit nach Hause nehmen. Bestimmt haben sich einige Eltern über ein großartiges Ostergeschenk ihrer Kinder gefreut.

(Amtsblatt vom 3. Mai 2019)

Großzügige Spende vom Förderverein

Eine großzügige Spende des Fördervereins machte es möglich, dass Anfang April jeder Schulklasse eine eigene Box mit verschiedenen Spiel- und Sportgeräten überreicht werden konnte.

Sprungseile, Laufdosen, Tischtennisschläger und viele weitere Freizeitspiele werden von den Kindern begeistert angenommen. Besonderen Spaß haben die Schülerinnen und Schüler mit dem großen Bowlingspiel im Pausenhof. Mit der Anschaffung der Spiele hat sich das Angebot in den Bewegungspausen enorm erweitert.

Wir freuen uns über das neue Spielmaterial und bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein der Zeppelinschule.

(Amtsblatt vom 12. April 2019)

Die Zeppelinschule beißt zu

Zähne sind wichtige Kauwerkzeuge. Die beiden ersten Klassen behandelten in den letzten Wochen dieses Thema im Rahmen des Sachkundeunterrichts. Die Schülerinnen und Schüler lernten dabei die drei Zahntypen und ihre Funktionen, sowie den Unterschied zwischen Milchgebiss und vollständigem Gebiss kennen. Um die Zähne lange gesund zu erhalten muss man aber selbst aktiv werden. Regelmäßige Mundhygiene, richtiges Zähneputzen, kauaktive Ernährung und der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt waren deshalb ebenfalls Gegenstand des Unterrichts.

(Amtsblatt vom 5. April 2019)

Hochbeete in unserem Schulgarten

Endlich ist der Winter vorbei, zumindest offiziell. Auch an der Zeppelinschule spürt man das Frühlingserwachen. Fenster werden mit Blumen und frischen Farben dekoriert, Erstklässler betrachten Frühblüher und lernen deren Aufbau kennen und auch im Ganztagesangebot „Unser Schulgarten“ gibt es Neuigkeiten. Im Rahmen des Nachhaltigkeitsprojektes „Garten³ -Hoch, höher, Hochbeet“ des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz und Ministerium für Kultus, Jugend und Sport werden Hochbeete gebaut, gefüllt und bepflanzt.

Dank einer Hochbeetkasten-Spende der Echterdinger Bank konnte dieses Projekt auch in der Zeppelinschule zeitnah starten. Das Gärtnern bietet Kindern die Lernmöglichkeit, vorausschauend zu denken und zu planen, Wissen über Pflanzen und Jahreszeiten zu erlangen und Partizipation selbstwirksam und unmittelbar zu erfahren. In den nächsten Wochen werden nun also die Naturmaterialien in den beiden Hochbeeten geschichtet, um dann neues Leben durch Säen und Pflanzen zu erwecken.

(Amtsblatt vom 29. März 2019)

Wir erforschen die Wiese

Die zweiten Klassen beschäftigen sich im Sachunterricht gerade mit dem Thema Wiese. Vor zwei Wochen starteten wir mit einem Spaziergang zur nahe gelegenen Wiese, um einige besprochene Wiesenblumen zu sichten. Das Hosentaschenbuch half den Kindern, einige Blumen zu erkennen. Mit Freude liefen sie umher und entdeckten zum Beispiel den roten Klee, den Fuchsschwanz, den Spitzwegerich oder die Schafgarbe. Natürlich nahm jedes Kind eine Wiesenblume mit, damit diese im Klassenzimmer gepresst werden konnte. Inzwischen haben wir auch den Löwenzahn genauer untersucht.

Mal sehen, ob wir beim nächsten Wiesenbesuch neue Blumen oder kleine Tiere entdecken.

(Amtsblatt vom 13. Juli 2018)

Letzte Änderung: Dienstag, 28.05.2019
Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Troisdorf